Reittherapie

Mit meinem reittherapeutischen Angebot fördere ich Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap ganzheitlich in ihrer Entwicklung.

Der Umgang mit Pferden gibt jedem Kind die Möglichkeit sich positiv im Hier und Jetzt zu erleben, Kind sein zu können und spielerisch soziale Kompetenzen zu stärken.
An erster Stelle steht die Freude am Umgang mit dem Pferd.

Die Kinder lernen eine feine und artgerechte Kommunikation mit dem Pferd Schritt für Schritt kennen. Neben dem Reiten zeichnet sich mein Angebot durch vielfältige Inhalte wie Bodenarbeit, Trail Parcours und Spaziergänge/ Ausritte aus.

Immer wiederkehrende Rituale und Abläufe wie das Putzen des Pferdes und das gemeinsame Füttern geben den Kindern die nötige Struktur und Sicherheit.

Die Schwerpunkte und die individuellen Ziele können sowohl auf motorischer Ebene als auch auf psychosozialer Ebene liegen.

So kann je nach den persönlichen Bedürfnissen sowohl in einer eins-zu-eins Betreuung als auch mit zwei Kindern gearbeitet werden.

Reittherapie fördert:

  • Freude am Umgang mit Pferden
  • Sozialverhalten
  • Selbstvertrauen
  • Selbst- und Fremdeinschätzung
  • Körperwahrnehmung / Balance
  • Fein- und Grobmotorik

Die Qualitatssicherung meines Angebotes ist gegeben durch sichere Rahmenbedingungen, Vor- und Nachgespräche sowie Dokumentation und Ausgleichstraining für mein Pony.
Meine Pferde leben artgerecht im Herdenverband und verfügen über ein ausgeprägtes Kommunikations- und Sozialverhalten.

In der Herde hat jedes Pferd seinen Platz – diese „Familienstruktur“ gibt Sicherheit und ermöglicht Entspannung.

Mit Kindern arbeite ich sehr gerne in Zweiergruppen.